2 Kommentare

  1. Nach meinem Eindruck gab es mal mehr begrünte Fassaden in Köln. Ich kenne eklatante Beispiele, wo diese entfernt wurden. Statt Ökologie versucht man heute lieber die Bausubstanz vor wurzelnden Pflanzen aller Art zu schützen, um eine paar Euro Unterhaltungskosten zu sparen.

  2. Hmja, vielleicht fällt es mir nur auf, weil ich 20 Jahre in Hamburg gelebt habe, dort gab es teilweise ganze Häuserblocks, die mit Efeu komplett überzogen waren.
    Das ist mir in der Form in Köln nie aufgefallen. Dabei schädigen viele Kletterpflanzen, ganz im Gegenteil die Bausubstanz nicht, sondern halten sie Trocken, kühlen im Sommer und Wärmen im Winter.

Kommentare sind geschlossen.