Lockdown 2, Tag 72


Wetter: Morgens leicht bewölkt und frostig.

Morgens: Ich fülle gerade noch was in die Mülltonne, als mich jemand fragt: „Wollen Sie ein paar Eier haben?“ „Äh – jaa?“ Der Aussteiger aus der Nachbarschaft hat beim Rewe eine ganze Karre voll Eier bekommen. Eier völlig ok, nur die Kartons mit Milch durchweicht. Zu schade zum Wegwerfen.

Zimmerreise C – Chilli

Das C fand ich dann auf der Suche nach einem Gewürz.
Ich entstamme einer gewürzfeindlichen Familie: Pfeffer, Salz, Maggi, fertig. Für meinen Vater war schon Zwiebel, Knoblauch, Paprika ibäh! Meine Mutter schien da etwas gemäßigter so lange sie die Macht am Kochtopf inne hatte, erzählte aber jedem Kellner, dass sie nicht scharf mag. Letzten Endes führte das dazu, dass ich bei der Pflegerei aus den gleichen Zutaten zwei verschiedene Mahlzeiten zubereitet habe (Spinat mit Spiegelei und Kartoffeln/Dal Saag) und mein Verbrauch an Sambal Oelek in die Höhe schoss.
Ich schlage ins Gegenteil. Scharf essen, Reisen, bekloppte Hobbies, aber zum Glück kein oder wenig Suchtpotential.
Beim Inder sage ich schon automatisch „Darf scharf.“ Die meisten hier sind eingedeutscht. Im Café des Schokomuseums gibt es für mich Chilliflakes im Kakao.
Wobei ich beim Schärfegrad noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht habe. Ich kenne einen, der Chillies züchtet und das Höllenpulver das er dabei gewinnt, buchstäblich über alles kippt. Mich würde nicht wundern, wenn er auch Vanillepudding damit würzt.
Was zu der Frage führt, ob Chilli nicht doch süchtig macht.

4 Kommentare

  1. Wenn ich mich an die Gewürztöpfchen meiner Mutter erinnere, waren das auch nur 5 oder 6, und da war der Zimt für den Milchreis schon dabei. Trotzdem habe ich später auch eine Liebe zum Scharfessen entdeckt, wenn auch nicht in „Kampfschärfe“, aber Chili muss im Haus sein.

    • Ich habe hier etliche. Frisch: Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, frische Chilli bei Bedarf (Bedarf ist oft)
      Senf, Sambal Oelek, Meerrettich, Essig, Kapern, bei Bedarf grüne Thai Curry Paste oder Tandoori Paste
      Trocken: Paprikapulver, Kreuzkümmel, Kurkuma, Dill, Senfkörner, Chilli (Schoten und Pulver), Lorbeerblätter, Thymian, Kreuzkümmel, Fenchelsaat, Zimt, Zucker
      Mischungen: Gulasch, Gyros, Garam Masala, Tandoori Masala, Curry (verschiedene) , Sauerbraten Gewürz, Wildgewürz, Lamm Oriental
      Aus dem Garten: Thymian, Majoran, Salbei, Rosmarin, Zitronenmelisse,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.