Das Deutsche Museum


Transrapid

Das deutsche Museum in München ist phantastisch, gigantisch, lädt zu stundenlangem spielen, stöbern und schauen ein.

Das deutsche Museum in Bonn ist das wahrscheinlich ödeste Museum, das ich seit 1990 besucht habe. Klein, didaktisch so gut wie nicht aufbereitet, stehen das Modell eines Teilchenbeschleunigers, frühe Versuchsaufbauten, die ersten Fernseher, Uhren und Fischertechnik nebeneinander. Im weiteren Verlauf geht es um virtuelle Realität und künstliche Intelligenz, die trainiert werden soll. Nichts wird wirklich erklärt und viele Versuche funktionieren nicht. Lohnt sich nicht wirklich.
Seit 1980, als mein damaliger Freund versuchte, einen Computer dazu zu bringen Wälder, Felder, Gewässer und Siedlungen zu unterscheiden, scheinen die Computer nicht wesentlich intelligenter geworden zu sein.

JFK protestiert gegen den Krieg.