Wenn Männer helfen


(Geht das meistens schief, wissen alle, die mich kennen. )

Am nächsten Morgen ist mein Sattel tatsächlich unangetastet. Wir fahren vom Hotel aus in die andere Richtung über Land.

In dem kleinen Ort Than Thoan gibt es neben der schönen alten Brücke auch ein kleines Heimatmuseum.

Fast so alt wie die japanische Brücke in Hoi An

In dem Museum lernen wir, von einer reizenden alten Dame, wie Reis angebaut und verarbeitet wird und wie man fische mit einem Korb fängt. Die Drehbewegungen, die sie dabei ausführt: erst schnell in die eine, dann plötzlich in die andere Richtung, erinnern mich an mein Aikido-Training.

Nach einem erfrischenden Regenguss möchte ich die schöne alte Brücke, auch von der anderen Seite fotografieren.
Ein Typ steht davor, den will ich nicht fotografieren.Ich suche mir also einen anderen Winkel.
„It is better if you take it from lower!“
Ich gehe wieder um ihn herum. „Can I help you?“
„No, I studied photographic engineering. You must not help…“
„Photographic Engineering for which camera? Panasonic?I prefer Sony“
Ich gehe wieder um ihn rum.
„Can I help you?“
„No, I’m a photograper. You must not help me, but could you please take your elbow out of the picture?“
Da zieht er endlich beleidigt ab.

Na endlich!

Später haben wir noch etwas Zeit, bevor wir den Nachtzug nach Binh Ninh nehmen.