Ein Gang durch Flensburg


Montagmorgens mal wieder nach Flensburg. Da war ich auch lange nicht mehr. Flensburg scheint den Lockdown besser überstanden zu haben als Köln. Viele kleine Geschäfte und wenig Leerstand.

Am Hafen entlang zur Museumswerft. Auch die Möwe freut sich, dass es wieder Fischbrötchen gibt.

Nordertor, Volksbad und Phänomenta. Dort traf ich den Kater, der Dich mit seinem Blick verfolgt. Jemand fühlte sich wohl wirklich von den Katzen verfolgt und kratzte ihnen imer wieder die Augen aus.
Am Nordertor links das Wappen und Motto des Dänenkönigs Christian IV „Regna firmat Pietas“ (Anhänglichkeit festigt das Reich) möge mich jemand korrigieren der besser in Latein war.
Rechts das Flensburger Stadtwappen mit dem klugen Leitspruch: „Friede ernährt, Unfriede verzehrt.“

Schließlich sammelte mich die Fjonka wieder ein und zeigte mir noch das schöne Viertel Sankt Jürgen. Eine Eule, die Pilze bebrütet, habe ich auch noch nie gesehen.

2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.