Biologengezwitscher


Heute habe ich sehr lange (für meine Verhältnisse als bekennendem Telefonmuffel) mit dem Biotom telefoniert. Über dies und das und jenes. Ich bin dabei mit dem Telefon am Ohr durch die Wohnung gewandert und habe aus dem Fenster in den Regen geguckt.
Plötzlich mitten im Satz: „Was hab ich denn da für nen Vogel?“ (kleine braue Vögel kann ich nicht) “ „Wie sieht er aus?“ „Klein, braun heller Überaugenstreif.“
Hektisches Blättern in Bestimmungsbüchern auf beiden Seiten.
Tom: „Wintergoldhähnchen?“ „Nee, isses nicht, das hat doch gelbe Streifen.“
Bibo: „Zaunkönig?“ „Nee, der hat doch keinen Überaugenstreif“
Mehrere Vermutungen, die alle hier nicht vorkommen, später…
Bibo: „Normalerweise fotografiere ich die und bestimme dann in Ruhe nach Foto.“ „Mach doch“
Ich turne mit der Knipse in der einen, mit dem Telefon in der anderen Hand durch die Gegend.
„Jetzt isser weg.“ – „Da isser wieder, aber ich hab die Knipse abgelegt.“
„Mach mal in Ruhe ein Foto, das schickst Du mir denn.“ „Jetzt isser weg.“
Das Foto:

Doch ein Zaunkönig

Rückruf: „Erzähl Du mir nochmal, Zaunkönig hätte keinen Überaugenstreif!“ „Doch nicht gelb!“ „Ich hab ja auch hell gesagt!“
„Ich hab den hier noch nie gesehen.“
Stimmt nicht, ich habe ihn seit 2013 6x gemeldet, und das sofort verdrängt, aber erst heute fotografiert. Das Foto ist unscharf, weil das Tierchen sehr flink ist und es in Strömen gegossen hat und mein Küchenfenster könnte ich auch mal wieder putzen.

5 Kommentare

  1. „Ich hab den hier noch nie gesehen.“
    Stimmt nicht, ich habe ihn seit 2013 6x gemeldet, und das sofort verdrängt
    *kicher* – das kenn ich auch, allerdings von eher etwas seltener gesehenen und unscheinbareren Tierchen. Da gibts dann was NIE GESEHENES, es wird bestimmt und gefreut – und wenn ichs in meine Tierliste eintragen will, ists da schon längst drin, mitsamt Foto….

  2. Jetzt weiß ich, was der Fehler war: Deinen „hellen Überaugenstreif“ habe ich gehört als „gelben Überaugenstreif“. Und schon war ich auf der falschen Spur …

    • Und mich hat die Körperform irritiert. Auf den meisten Abbildungen sieht man ihn, wie hier auch mit aufgestelltem Schwanz. Als er da aber zwischen den Blättern tauchte, hat er sich lang und schmal gemacht.

  3. Wir haben hier immer wieder mal Zaunkönige, sie schlüpfen in der hohen Eibenhecke herum und veranstalten einen enormen Krawall, wenn sie das Milo-Katz auch nur von weitem sichten; lange Zeit habe ich Zaunkönige nur gehört, bis ich endlich mal einen auch sehen konnte…

Kommentare sind geschlossen.