Tag 5 Delbrück – Gut Rothensiek


In der Nacht hat es geregnet, aber bis ich das Büfett abgegrast habe, scheint die Sonne wieder. Heute fährst du mal was kürzer, denke ich.

Immer an der Lippe und dem Boker-Heide-Kanal entlang, vorbei an Reiherenten, die Erpel mit knallblauem Schnabel, Graureiher und allerhand Libellen.

 

Den Lippesee, mein eigentliches Ziel von gestern, lasse ich dabei rechts liegen.

Die Peripherie von Paderborn gefällt mir nicht. Danach kommt zur Abwechslung mal wieder ein Stück Bahndamm.20180522_114524

Auch die Peripherie von Bad Lippspringe gefällt mir nicht. Hätte ich da rein fahren sollen.?

Und schon ragt der Teutoburger Wald vor mir auf. Also geht es hinein in den Wald und hinauf auf den Berg.  Über mir fängt es an zu donnern.20180522_141539

Weil ich nicht gern im Gewitter radle, biege ich ab nach Horn um ein Quartier zu finden. Ein Hotel ist voll., das andere ausgestorben. Also erstmal weiter.

Durch Zufall sehe ich den Hinweis zum Gut Rothensiek. Und hier habe ich ein gar nicht mal zu teures Quartier bekommen. Im Bad prangt verführerisch eine Badewanne in die ich sogleich eintauche. Noch lockt die Hotelbar. Ich verbringe den Abend mit Buch und Wein im Garten.

Verpasst : Externsteine

Bildschirmfoto 2018-06-02 um 17.38.19