Lockdown 2, Tag 108


Plötzlich und unerwartet

Ein seltener Anblick: Die Platte des Schreibtischs ist zu sehen. Ich hatte wohl einen leichten Anfall von Arbeitswut.

Und über Nacht im Garten:

Ich hatte ja gedacht, dass die neuen Taubnesseln keinen Platz mehr für die Schneeglöckchen lassen, aber die Taubnesseln haben sich vor dem Frost zurückgezogen.

Aber:

Die Brombeerranken leider nicht

Vor Allem das Knäuel aus Zierquitte, Brombeeren und Waldrebe, gilt es zu entwirren. Das geht nur mit Schutzkleidung. Ausgraben geht nicht, höchstens bodennah abschneiden.

naja,

Die Zierquitte braucht auch noch einen Schnitt. Einen Ast hat sie probehalber gelassen.

Die vorläufige Ausbeute

Drei von diesen Kübeln passen in eine braune Tonne. Die wird derzeit aber nur alle zwei Wochen geleert.
Danach ist mir erstmals seit Monaten warm. Ich ziehe mich zurück um etwas zu kochen und meine Wunden zu lecken.
Um mich dann im Garten breit zu machen und zu lesen war der Wind aber denn doch noch zu kalt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.