Ficus religiosa


In der ehemaligen Hauptstadt Anuradhapura dreht sich alles um ihn: ficus religiosa.

P1010421
Der heilige Bodhi-Baum, Ficus religiosa

Als der Buddhismus nach Sri Lanka kam, gehörten die Einwohner noch Naturreligionen an und verehrten Bäume. Ihnen fehlte etwas, das sie anbeten konnten. Also brachte die indische Prinzessin einen Ableger des Feigenbaums, unter dem der Buddha seine Erleuchtung hatte. Von ihm stammen alle bodhi-Bäume in Sri Lanka ab und es heißt, so lange der Bodhi existiert, bleibt der Buddhismus in Sri Lanka.

Hunderte weiß gewandete Pilger und Mönche in orangeroter Kleidung besuchen dieses Heiligtum.

Die frechen Streifenhörnchen kümmert das wenig.

P1010414
Hanuman-Langur

Also, es war voll, was es fotografisch nicht einfach machte. Hier ein paar Eindrücke.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vor dem Heiligtum muss man übrigens seine Schuhe abgeben und hinterher vermisste der homo birdicus motzkii seine Sandalen. Unser Guide half mit seinen Turnschuhen aus.
Weiter ging es zur großen Stupa.
P1010447

Auf dem Weg dorthin stehen Reiher Spalier

Und dort, an der nächsten Schuhabgabestelle, bemerkte unser Walter*, dass er die falschen Sandalen an den Füßen hatte.
*Name geändert. Hat nicht jede Gruppe ihren Walter oder ihre Waltraud?

Die Mauer ehrt die Arbeitselefanten, die beim Bau geholfen haben. Sie tragen das Fundament.
Ich hätte noch stundenlang durch Anuradhapura streifen können, denn damals ind den 90ern konnten der Herrn M. aus D. und ich wegen des Bürgerkriegs nicht dort hin.

P1010451
Ceylon-Grautoko ocyceros gingalensis

Doch die Zeit drängte und nachdem alle Schuhe wieder richtig zugeordnet waren, ging es weiter zu einem Ort, den ich nur allzu gut kannte.

 

2 Kommentare

    • Ach der Walter war ok. Nur halt alterbedingt manchmal neben der Tüte. Warte mal, bis Du 83 bist. Der Motzki war, wie der Name schon sagt, anstrengend.
      Und in dem Alter wäre Dein Hinweis auch überflüssig und unangemessen.

Kommentare sind geschlossen.